Heilpraktikerin – Berlin-Wilmersdorf

Ganzheitliche Gesundheit steht bei mir im Vordergrund. Deshalb unterstütze ich Sie mit Homöopathie,  Bachblüten und Schüßler-Salzen.

Außerdem biete ich Yoga an, insbesondere Yoga-Therapie.

Warum ist ganzheitliche Gesundheit wichtig?

Wenn wir mit beiden Beinen im Leben stehen, haut uns nichts so schnell um. Wie ein Baum sind wir gut verwurzelt und haben flexible Äste. Wir sind körperlich stark, geistig fit und seelisch ausgeglichen. Wie schaffen wir das? 

In dem wir achtsam sind und unsere Selbstwahrnehmung schulen – uns Zeit nehmen, für unsere individuellen Bedürfnisse, Stärken und Ressourcen. Denn wenn unsere Bedürfnisse erfüllt sind, wir unsere Stärken kennen und auf unsere Ressourcen zurückgreifen können, trotzen wir fast jedem Sturm.

Ich nehme mir Zeit für Ihr Anliegen und gehe ganzheitlich und individuell auf Sie ein.

Dafür biete ich folgende Naturheilverfahren an: HomöopathieBachblüten und Schüssler Salze.

Bachblüten

Blüten für die Seele nach Dr. Edward Bach

38 Bachblüten, die Ihnen helfen können, negative Gemütssymptome zu regulieren und das seelische Gleichgewicht wieder zu finden. Andauerndes Ungleichgewicht kann nach Sicht von Dr. Bach zur Krankheit führen.

Der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886 – 1936) erkannte sehr früh den Zusammenhang zwischen Seele und Körper. Wenn das Gemüt nicht in Balance ist, kann die Seele und der Körper krank werden. Obwohl Dr. Bach der Begriff „Psychosomatik“ noch nicht bekannt war, erkannte er genau diesen Zusammenhang.

Um für Sie die richtige Bachblütenmischung zu finden, erfolgt zunächst ein ausführliches Gespräch. In diesem Gespräch wird es in erster Linie um die Gemütssymptome gehen. Z. B. werden wir uns die Frage stellen, inwieweit sich Ihr Verhalten durch die körperliche Erkrankung geändert hat und wie Sie sich derzeit fühlen. Bitte bringen Sie für den ersten Termin Zeit mit. Das Gespräch dauert ca. 1,5 h.

Bachblüten

  • haben keine Nebenwirkungen, lediglich Erstreaktionen wie eventuell höheres Schlafbedürfnis,
  • sind ausschließlich aus der Natur,
  • behandeln nicht die Krankheit, sondern den Menschen in seiner Gesamtheit,
  • können neben jeder anderen Behandlung eingenommen werden.

Schüßler-Salze

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898), Arzt und Homöopath, identifizierte 12 Mineralsalze (Basissalze), die für einen ungehinderten Ablauf in unserem Organismus notwendig sind. Später sind weitere 15 Mineralstoffe (Ergänzungssalze) hinzugefügt worden. Die Mineralsalze werden nach einer homöopathischen Aufbereitung eingenommen in Form von Tabletten, Globulis, Tropfen, Salben, Pulver oder Bädern.

Mineralsalze sind unentbehrlich für die verschiedensten Aufgaben im Körper: z. B. Aufbau von Knochen, Muskeln und Zähnen, Gewebespannung, Nervensystem, Hormonhaushalt, verschiedenen Stoffwechselvorgänge, Zellen und Blut.

Die Schüßler-Salze sollen dem Organismus und der Seele helfen, wieder in Balance zu finden und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Wie ein Schlüssel sollen die Salze helfen, dass die Zellen Mineralstoffe wieder besser aufnehmen und verarbeiten können. Typische Anwendungsgebiete sind leichte Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen, Stress, Abgeschlagenheit, Beschwerden in den Wechseljahren, Hautbeschwerden, Gelenkbeschwerden. Sie können aber auch begleitend und unterstützend zu anderen Behandlungen angewandt werden.

Durch ein ausführliches Gespräch und eine Gesichts-/Handdiagnostik erarbeiten wir für Sie das passende Salz bzw. die passende Mischung. Bitte bringen Sie für den ersten Termin Zeit mit, etwa 1,5 h.

Klassische Homöopathie

Fast jeder kennt die kleinen weißen Kügelchen, die Globulis. Homöopathie ist in aller Munde. Doch was steckt dahinter?

Die Homöopathie wurde begründet durch den Arzt, Chemiker und Übersetzer Samuel Hahnemann. In der klassischen Homöopathie wird der kranke Mensch in seiner Gesamtheit behandelt und nicht die Krankheit allein. Denn jeder Mensch wird als Individuum gesehen mit seinen spezifischen Krankheitssymptomen, seinen Vorlieben, Abneigungen, Lebensumständen, seinem familiären und beruflichen Hintergrund, seiner gesamten gesundheitlichen Lebensgeschichte.

Anwendung

Die Homöopathie ist für Menschen aller Altersstufen geeignet. Behandelt werden können grundsätzlich alle Erkrankungen, sowohl akute als auch chronische Erkrankungen, wie z. B. Allergien, Rheuma, Asthma, Hauterkrankungen und vieles mehr. Ausgenommen hiervon sind jedoch Krankheiten, die chirurgisch oder intensivmedizinisch behandelt werden müssen. Schwere Erkrankungen – wie Krebserkrankungen – können mit homöopathischen Mitteln begleitet werden.

Behandlungsverlauf

Zu Beginn der Behandlung findet zunächst eine ausführliche Anamnese statt. Bitte bringen Sie für den ersten Termin Zeit mit. Die Anamnese dauert in der Regel 1,5 h bis 2,0 h.

Nach diesem Gespräch wird für die erfasste Gesamtsymptomatik ein passendes Arzneimittel gesucht und verschrieben.

In weiteren Folgeterminen, welche insbesondere bei der Behandlung von chronischen Krankheiten erforderlich sind, wird besprochen, wie sich das Krankheitsbild mit allen Symptomen in dem Zeitraum seit der Einnahme verändert hat. Die Folgetermine finden in der Regel alle 6 Wochen statt, nach Bedarf verkürzt oder verlängert sich der Zeitraum zum nächsten Termin.

Petra Veit

Seit 2013 bin ich staatlich geprüft Heilpraktikerin. Meine Kenntnisse habe ich im Bereich Traumatherapie (HPG), Bachblütenverfahren, Homöopathie, Schüßler-Salze und Dorn-Methode/Breuss-Massage vertieft.

Stetiges Erweitern meines Wissens liegt mir am Herzen, damit ich Sie umfassend, kompetent und auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse beraten und betreuen kann.

In der Heilpraktikerschule arche medica bin ich darüber hinaus als Dozentin tätig.

Heilpraxis

Kostenloses Info-Gespräch